Forum
  Straßenverzeichnis     Bezirke     Personen     Themen     Aktuell  
Presse und Medien
Beiträge zur Homepage allgemein
Beiträge zu einzelnen Berichten
Jubiläum: 750 Berichte auf der Homepage
Jubiläum: 500 Berichte auf der Homepage
Jubiläum: 300 Berichte auf der Homepage
Allgemein:
Startseite
Ich bin NEU hier
Hinweise
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Links
SUCHEN
Sitemap

Jubiläum: 750 Berichte auf der Homepage


10. Oktober 2021
Faszination der Vergänglichkeit:
Verfallene Gebäude und verlassene Orte

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
+++ JUBILÄUM: Bericht Nr: 750 +++
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Gerade haben wir unseren 750. Stadtrundgang veröffentlicht, Wiederholungen eines Spaziergangs nicht mitgezählt, sie sind als "Updates" aufgeführt. Mehr als 200 Newsletter verschicken wir nach jedem neuen Bericht. 20 Jahre sind wir mit Fotoapparat und forschendem Blick in der Stadt unterwegs, haben Berlin in allen Richtungen bis an die Stadtgrenze erforscht, alle Bezirke, jeden Kiez, mehr als 200 Siedlungen. Architektur, Stadtentwicklung, Denkmalschutz, Kunstwerke, Spuren der Vergangenheit sind die Ausgangspunkte, dabei greifen wir die Themen gern auf, die am Wege liegen.

Wie riecht Berlin? Woher kommt der Wind? Wem gehört die Stadt? Wo wohnen die Wohlhabenden, wo liegen die Industrieviertel? Was befindet sich unter dem Asphalt? Kann man Architektur fühlen? Wo wurde aufgebuddelt, zugeschüttet? Welche Bauwerke sind in der Stadt gewandert? Wonach sind die Straßen benannt? Wie wirklich ist die Wirklichkeit? Desinformation und Täuschung sind wir manchmal auf der Spur, und sei es nur ein Schriftband mit verdrehtem Text an einer Schule.

Was nicht in ein Schema passt, die Abweichung, der Ausreißer, etwas, das aus dem Ruder gelaufen ist, ist oft das Spannende. Aus dem "Home-Office eines Flaneurs" haben wir auf diese "Fehlfarben" geschaut. Zum 500. Stadtspaziergang hatten wir uns nachts die menschenleere Stadt angesehen. Geheimräte, geheime Orte, Graffiti und Gentrifizierung haben uns beschäftigt, genauso Brücken und Berge, Hochstapler und Henker, Irrenanstalten und Industriespionage, Militär und Müllentsorgung, Sprache, Rechtschreibung und Schriftarten. Mit Trauer und Wut stehen wir vor verfallenen Gebäuden ("lost places"). Immer wieder besuchen wir Friedhöfe, sie verweisen auf Liebe, Leidenschaft und Tod.

Menschen, die für die Stadt bemerkenswert waren, egal aus welchem Grund, sind in einem umfangreichen Personenregister zu finden. In einer Ahnengalerie haben wir uns mit den Lebensläufen anderer Flaneure wie Franz Hessel. Walter Benjamin, Alfred Kerr oder Günter de Bruyn beschäftigt.

Das ist nur ein Ausschnitt der Themen, die nach Bezirken geordnet gefunden werden können oder nach Schlagwörtern in Unterverzeichnissen wie Architektur, Geschichte oder Infrastruktur. Im Forum sind Zuschriften unserer Leser veröffentlicht, die uns - danke! - geholfen haben, Themen zu beleuchten, Fehler zu korrigieren oder uns - wohltuend! - ihre Wertschätzung ausgedrückt haben. Ihre Kritik ist erwünscht, sie hilft uns, besser zu werden. Wir arbeiten weiter daran, die Stadt zu erforschen, ohne kommerzielles Interesse, nur aus Freude. "Stadtforschung zu Fuß" geht weiter.

---------------------------------------------
Den Jubiläumsbericht finden Sie hier:
Faszination der Vergänglichkeit


Faszination der Vergänglichkeit