Forum
  ALLE ZIELE     Bezirke     Personen     Themen     Aktuell  
Presse und Medien
Beiträge zur Homepage allgemein
Beiträge zu einzelnen Berichten
Jubiläum: 500 Berichte auf der Homepage
Jubiläum: 300 Berichte auf der Homepage
Allgemein:
Startseite
Ich bin NEU hier
Hinweise
Kontakt
Impressum
Links
SUCHEN
Sitemap

Zur Homepage allgemein

Flanieren-in-Berlin bittet um Ihren Beitrag

Wir freuen uns natürlich über das Lob der Leser. Aber bitte zögern Sie nicht, auch auf Fehlendes, Falsches oder Schiefes hinzuweisen.

-------------------------------------------------------------------------------
Das schreiben unsere Leser:
-------------------------------------------------------------------------------

Quell der Freude und Erkenntnisse

Uschi H. ("vor 42 Jahren aus Württemberg eingewandert, als es noch keine Schmähreden auf Schwaben gab") schreibt am 5.12.2016:

"Ich geriet vor einiger Zeit auf der Suche nach einem historischen Sachverhalt auf Ihre Seite, fand, was ich da las gut und schrieb mich für den Newsletter ein.

Das bereue ich nicht, sind doch Ihre Beschreibungen immer ein Quell der Freude und neuer Kenntnisse für mich. Ihr Stil gefällt mir und ich lese es mit Vergnügen"

-------------------------------------------------------------------------------

Mit dem gelichen Fotogeschmack (23.10.2016)

Wolfgang M. schreibt am 23.10.2016:

"Habe Ihre Seiten gerade erst entdeckt und bin schon stundenlang darin unterwegs.Für einen ex Berliner mit dem gleichen Fotogeschmack eine echte Bereicherung.Man hofft,das dieseFotos und Beiträge recht lange im Netz stehen bleiben".

-------------------------------------------------------------------------------

Ein Kleinod (19.5.2016)

Niels M. schreibt:

"Die Sammlung der Flanierbeschreibungen ist ein Kleinod, dem nachgegangen werden muss. Gäbe es diese nicht, man müsste sie Anlegen".

-------------------------------------------------------------------------------

Sie sind der Einzige, der so etwas wissen könnte

Susanne Z. schreibt am 1.2.2016:

"ich verfolge Ihre Wanderungen jetzt schon eine ganze Weile und habe eine Frage für Sie zu dem Ortsnamen von Hohen Neuendorf, wo ich wohne. Auf dem Schild am S-Bahnhof steht: Hohen Neuendorf (b Berlin). Mir ist dieses b ohne Punkt schon immer aufgefallen und ich bin sicher, dass es dazu eine Geschichte gibt. Warum nicht: bei Berlin ohne Klammern oder b.Berlin mit Klammern? Ich fand das b ohne Punkt immer schon ein bisschen speziell und besonders und Sie sind der Einzige, der mir einfällt, der so etwas wissen könnte."


Unsere Antwort mit Bildern des Bahnhofsschildes "Bernau (b Berlin)":

"Die Bahn schreibt das öfter (oder immer) ohne Punkt, Rechtschreibung unbekannt, man folgt dort offenbar eigenen Regeln".

-------------------------------------------------------------------------------

Recherche, Ortsbegehung und Fotodokumentation

Benedikt G. schreibt am 28.12.2015:

"Von Ihren letzten Berichten habe ich etliche gelesen und angesehen. Ihre Kombination aus Recherche, Ortsbegehung und Fotodokumentation trifft genau mein Interesse und das vieler der Mitstreiter im Bürgerforum Berlin."

-------------------------------------------------------------------------------

Mit Liebe durch die Stadt (1.6.2015)

Monika H. schreibt:

"Ich finde Ihre Inhalte wunderbar. Mit Ihren Texten kann man sein Umfeld auf sehr schöne Art und Weise kennenlernen. Ich habe Ihre Texte erst vor Kurzem im Internet entdeckt und freue mich, dass Sie mit solcher Liebe durch die Stadt gehen. Auch ich ziehe gerne einfach mal so durch die Straßen Berlins, fast immer mit meiner Kamera. Allerdings habe ich bisher kaum Informationen recherchiert über die Dinge/Personen, die mir dabei begegnet sind, was aber die Spaziergänge umso spannender macht und diese Aktivität erst vervollständigt.

Im letzten Sommer bin ich von meiner Haustür in Moabit nach Österreich zu Fuß gelaufen. Auch dabei habe ich viel von Berlin gesehen. Seither will ich weitergehen. Jetzt noch mehr, angeregt durch Ihre Texte!

Viel Spaß weiterhin! Ich freue mich darauf, mehr von Ihnen zu lesen und hoffe, dass ich selbst meine Wanderungen in Zukunft intensiviere, bereits bereichert mit Ihren Informationen."

-------------------------------------------------------------------------------

Typus des Berliner Flaneurs (11.5.2015)

Martin H. schreibt:

"Nachdem ich mich 2006 in meiner Geographie-Diplomarbeit mit dem Typus des Berliner Flaneurs beschäftigt habe, bin ich dieser „Fortbewegungsart“ treu geblieben – auch da ich glaube, dass sie die beste Möglichkeit bietet, Berlin kennen zu lernen. Dabei bin ich schon vor meinen Blog auf Ihre Webseite gestoßen, die mir immer wieder schöne Anstöße liefert. Bleiben Sie bitte dem Schreiben (und Fotografieren) fürs Internet treu!"

-------------------------------------------------------------------------------

Hervorragendes Text- und Bildmaterial (13.12.2014)

Ursula B. schreibt:

"Sehr geehrte Flaneure, haben Sie vielen Dank für die auch in diesem Jahr getreulich zugesandten Berichte: die Fotos so fein komponiert, die Texte so interessant formuliert - es macht immer wieder Freude, zu lesen und zu betrachten und auch zu lernen ('Spießer' und 'basta' fällt mir da gerade spontan ein).Und das alles auch noch kostenlos - einmalig in Berlin! Immer wieder frage ich mich, ob Sie als Architekt, Lehrer, Historiker ...früher mal tätig gewesen sind. Wie dem auch sei, für dieses Jahr bedanke ich mich bestens, gebe die Hoffnung nicht auf, daß irgendwann doch mal ein dickes Buch als Zusammenfassung erscheint."

Und sie zitiert Siegfried Buschschlüter, den ehemaligen Auslandskorrespondenten des Deutschlandsfunks, den sie auf die Flanieren-Homepage hingewiesen hatte und der ihr schrieb: “Flanieren in Berlin. Das finden meine Frau und ich ganz toll. Hervorragendes Text- und Bildmaterial. Da kann man ja Stunden verbringen."

-------------------------------------------------------------------------------

Sie sind mein Berlin-Lexikon (11.5.2014)

Helga O. schreibt:

"Beim stöbern im Internet bin ich auf Ihre Seite gestoßen, habe sie auch schon mehrmals mit großem Interesse gelesen und muss Ihnen endlich mal für die tollen Berichte und Bilder danken. Ich bin wie Sie, auch oft und gern in Berlin und im Umland unterwegs, auch mit Fotoapparat, aber Ihre Berichte sind so voller Hintergrundwissen, dass ich immer gern meine Schnappschüsse mit den Ihren vergleiche und zuordnen kann.

Sie sind für mich 'das' Berlin Lexikon, wonach ich schon lange suche. Bleiben Sie weiterhin so neugierig und auch gesund für Ihre weiteren Spaziergänge."

-------------------------------------------------------------------------------

sich regelrecht vertiefen (5.5.2012)

Andreas B. schreibt:

"Deine Web-Seite habe ich mir angesehen und bin wirklich begeistert. Da kann man sich ja regelrecht vertiefen drin. Ich habe jedenfalls Lust bekommen, durch die Straßen zu ziehen."

-------------------------------------------------------------------------------

Stadtbezirk, Stadtteil, Ortsteil (20.2.2012)

Angelika N. schreibt:

"Nur eine Bitte: Berlin als Land Berlin hat seit der Wiedervereinigung keine 'Stadtbezirke', sondern Bezirke. Stadtbezirk hieß es, als Ostberlin Hauptstadt der DDR war. Ein Anpassung an die korrekte Bezeichnung fände ich angemessen, gerade bei einer Website, die so fundierte und interessant Informationen liefert."
---------------------------
Danke für die Anregung, wir haben darüber nachgedacht und verwenden in Zukunft nur noch den Begriff "Stadtteil". Bestehende Seiten werden nach und nach korrigiert.

-------------------------------------------------------------------------------

Suchtcharakter (15.7.2011)

Jutta D. schreibt:

"Also, ich habe heute Ihre Seite entdeckt und bin ja hin und weg – so etwas Tolles habe
ich bisher für/über eine Stadt noch nie gesehen!!!
Ich glaube, Ihre Seite hat Suchtcharakter….! Weitermachen!!!!
Viele Grüße nach Berlin aus dem (auch) schönen Rheinland"

-------------------------------------------------------------------------------

Man will nicht wegklicken (6.10.2009)

Alexander G. schreibt:

"'Die Texte sind sehr informativ und trotzdem alles andere als bloße Information, da sie sehr charmant geschrieben sind. Die Länge der Berichte ist perfekt gewählt – nicht zu kurz und nicht zu lang, man ist zu keinem Zeitpunkt geneigt, einfach 'weg zu klicken', sondern liest mit Spannung bis zum Schluss. Das Gleiche gilt für die Fotos – nicht zu wenig und vor allem auch nicht zu viel. Die kurzen Aufrufzeiten tun ihr Übriges – es entstehen keine Wartezeiten, die einen dazu verleiten könnten, die Auswahl abzubrechen. Nicht zuletzt führt eine strukturierte Ordnung dazu, dass man zu keinem Zeitpunkt entnervt aufgibt, weil man etwa einen bestimmten Bericht nicht findet.

Dieses Werk, das wahrscheinlich nie vollendet sein wird, da es immer Neues zu entdecken gibt, ist ein beeindruckendes Dokument und lässt eine große Liebe zu Berlin erkennen. Im Alltag lernt man diese Stadt oft nur als lauten und vollen 'Moloch' kennen. Ihre Homepage zeigt aber, dass dieser Eindruck der Stadt nicht gerecht wird."

-------------------------------------------------------------------------------

Zu erreichen ohne ewiges Warten (13.1.2008)

Ariane G. schreibt:

"Suchbegriff und 'flanieren' bei Google eingegeben und dann: Toll, gleich das Ergebnis, eine echte Freude. Im Bericht: Erst das Bild und dann das Ganze! Ganz schöne gute Arbeit und wirklich interessant, übersichtlich, sogar für mich zu erreichen ohne ewiges Warten."

-------------------------------------------------------------------------------

Beeindruckende Qualität (13.1.2008)

Robert H. schreibt:

"Als Du all die Berichte der letzten Jahre im Internet zusammengestellt hast, da hat es mir ehrlich gesagt fast die Sprache verschlagen. Als Angestellter in der Werbebranche verfolge ich aus beruflicher Notwendigkeit das Phaenomaen vom consumer-generated-content, eben all dem Informationsmaterial, das Normalmenschen wie Du und ich ins Internet stellen koennen. Der Unterschied hier ist, dass ich mich oft frage, wer eigentlich Zeit dazu hat dies zu tun, und Du so wunderbar den Vorteil unserer heutigen Kommunikations-Medien veranschaulicht hast.

Natuerlich haengt das immer von der Qualitatet des Inhaltes ab, aber gerade das ist was flanieren-in-berlin.de so beeindruckend macht. Auch wenn ich kein regelmaessiger Gast bin habe ich Freude auf diese Weise durch Eure Berichte selbst ganz neue Teile Berlins endecken zu koennen."

-------------------------------------------------------------------------------

Professionell u. benutzerfreundlich (1.12.2007)

Fabian G. schreibt:

"Ich habe mir einen kleinen ersten Einblick verschafft, da man Monate
benötigen wird, um sich durch die Seiten zu lesen und nochmals
mitzuerleben, was ihr beiden Euch erlaufen habt.

Die Seite ist professionell gestaltet und mit viel Liebe fürs Detail
sowie großer Benutzerfreundlichkeit ausgestattet."

-------------------------------------------------------------------------------

Spazieren gehen macht Spaß (12.12.2007)

Michael B. schreibt:

"Deine Homepage ist wirklich schön geworden und sehr intuitiv zu bedienen. Da macht das 'spazieren gehen' richtig Spaß.
Bitte beglücke uns weiter mit Deinen lebhaften Berichten."

-------------------------------------------------------------------------------

Das ist überwältigend (9.12.2007)

Peter S. schreibt:

"danke für die mail über deine stadtspaziergänge, die ich sofort voll interesse geöffnet habe. Das ist überwältigend. Ich freue micht auf die weihnachtsferien, wenn ich zeit zum flanieren auf deiner seite habe.
herzliche grüße und - mindestes drei - hut ab vor diesem angebot"

-------------------------------------------------------------------------------

Schöne Fotos, Bildunterschriften gewünscht (2008)

Ulrich H. schreibt:

"Zu Silvester habe ich mal wieder auf Deine Webseite geschaut. Zusammen mit Paul auf meinem Schoß, der sich auch die Bilder anschauen wollte.

Ich habe natürlich immer noch nur einen sehr kleinen Teil Deines Werkes gesehen. Es sind sehr schöne Fotos und gut formulierte, wohl dosierte Texte. Und technisch makellos umgesetzt. Du musst unglaublich viel Arbeit in dieses Projekt gesteckt haben.

Besonders gefallen haben mir Spaziergänge in Gegenden, die ich gut kenne und die ich so noch einmal durch "fremde" Augen sehen konnte. Und obwohl ich die Gegenden eigentlich gut kannte, habe ich trotzdem immer einige Motive gesehen, die mir vorher nicht aufgefallen sind. An den Stellen habe ich mir dann genauere Bildunterschriften gewünscht. Folgen diese noch (vielleicht in den folgenden langen Winterabenden...) oder möchtest gar nicht alles verraten sondern zum selber Spazieren motivieren?
Ich werde auf jeden Fall wieder hineinschauen und wünsche mir schon
jetzt, auch mehr Zeit zum Flanieren zu haben. Vielleicht nehme ich das
noch zu den guten Vorsätzen für 2008 dazu."
-----------------
Diese Idee haben wir gern umgesetzt, seitdem werden zur Orientierung Bildunterschriften eingefügt