Forum
  Straßenverzeichnis     Bezirke     Personen     Themen     Aktuell  
Presse und Medien
Beiträge zur Homepage allgemein
Beiträge zu einzelnen Berichten
Jubiläum: 500 Berichte auf der Homepage
Jubiläum: 300 Berichte auf der Homepage
Allgemein:
Startseite
Ich bin NEU hier
Hinweise
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Links
SUCHEN
Sitemap

Friedrichshain, Auf der Elefantenpirsch (4.4.2005)

Wo stand die Georgenkirche?

Heidi R. schrieb am 25.4.2005 zu der Frage, wo die Georgenkirche stand:

"Ich habe gleich gewußt, das es die Georgenkirche leider auch nicht mehr gibt. Nun ist sie aber nicht dem Krieg, sondern der sozialistischen Spitzhacke zum Opfer gefallen. Sie stand – umgeben von der Georgenkirchstraße ungefähr in Höhe des Polizeipräsidiums Keibelstraße, sozusagen in zweiter Reihe am Alexanderplatz hinter dem zerstörten Minolgebäude, welches durch seine recht moderne Gestaltung am Alex auffiel. Die Kirche ist erst ca. 1855 gebaut worden, hatte einen hohen spitzen Turm und war verhältnismäßig unbeschadet durch den Krieg gekommen. Ich kann mich gut an sie erinnern und habe auch ein altes Foto sowie eine uralte Ansichtskarte, wo man von der Königsstraße über die S-Bahn-Unterführung hinweg auf den Alex blickt und Richtung Norden den Turm erkennt".

Kommentar der Flaneure: Die Georgenkirche stand tatsächlich auf dem Georgenkirchplatz am südlichen Ende der Georgenkirchstraße. Der Architekt Johannes Otzen hatte sie 1894 erbaut. Die Kirche wurde - bis auf den Turm - durch alliierte Luftangriffe schwer beschädigt. Da der Magistrat einen Wiederaufbau ablehnte, wurden der Turm und die übrigen Reste der Kirche 1949 gesprengt.
Der Bericht steht hier: Auf der Elefantenpirsch


Friedrichshain: Brauereibesichtigung (5.1.2009)
Lichtenberg (Karlshorst), baden gehen (18.5.2009)