Bezirke
  ALLE ZIELE     Personen     Themen     Aktuell     Forum  
Charlottenburg-Wilmersdorf
Friedrichshain-Kreuzberg
Lichtenberg
Marzahn-Hellersdorf
Mitte
Die alte Mitte
Regierungsviertel, Hauptbahnhof und mehr
Tiergarten
Wedding
Neukölln
Pankow
Reinickendorf
Spandau
Steglitz-Zehlendorf
Tempelhof-Schöneberg
Treptow-Köpenick
Allgemein:
Startseite
Ich bin NEU hier
Hinweise
Kontakt
Impressum
Links
SUCHEN
Sitemap

Wind in den Dünen


Stadtteil: Wedding
Bereich: Schillerpark
Stadtplanaufruf: Berlin, Barfusstraße
Datum: 24. Mai 2004

Die Bürger Weddings waren es Leid: das Dünengelände am Wurzelberg war eine ständige Belastung, weil der Wind Ihnen den Sand um die Ohren fegte. Für die Windmühlen hier war das produktiv, aber für die Anwohner suchte man nach einer anderen Lösung. So entstand ab 1909 der Schillerpark nahe der Seestraße, eingerahmt von der Edinburger Straße, der Ungarnstraße und der Dubliner Straße und durchschnitten von der Barfusstraße.

Da der Park im 100.Todesjahr Friedrich von Schillers angelegt wurde, war der Namenspatron schnell gefunden und der Magdeburger Gartenbauarchitekten Friedrich Bauer setzte noch eins drauf und nannte seinen Entwurf "Freude schöner Götterfunken". Da war es fast schon Ehrensache, dass er beauftragt wurde, die Idee seines Parks für die Bürger umzusetzen - eines Volksparks, in dem nicht nur Ansehen und Spazieren gehen, sondern auch sportliche und kulturelle Betätigung möglich sind. Die Bürger haben den Park angenommen, wir sahen sie beim Sport genauso wie beim abendlichen Hundetreff, sogar ein schwarzes Hängebauchschwein wurde an der Leine ausgeführt, nur die finstere Miene des Mannes am anderen Ende der Leine verhinderte, dass ich ein Foto beifügen kann.

Im Park gibt es eine Bastion mit einer dreistufigen Terrassenanlage aus Rüdersdorfer Kalkstein. Auf dem zweitem Plateau finden wir das Schillerdenkmal. Der Dichter steht dort von vier allegorischen Frauengestalten (Lyrik, Drama, Philosophie und Geschichte) umgeben,die Frauen sitzen natürlich zu seinen Füßen. Das Original steht (jetzt wieder) auf dem Gendarmenmarkt (1), für den Schillerpark im Wedding hat man eine Kopie gegossen. Das Denkmal hat Reinhold Begas (2) 1869 geschaffen, ihm verdanken wir auch den Neptunbrunnen in Mitte, den vor der Humboldt-Uni sitzenden Alexander von Humboldt (1883), das Bismarckdenkmal im Tiergarten (1901) und die im Preußenpark am Fehrbelliner Platz (3) verschämt hinter einem Busch stehende Borussia (1885).

Inzwischen sind im Schillerpark weitere moderne Skulpturen hinzugekommen, unter anderem der Dreikopffüßler von Günter Anlauf. Anlauf hatte eine Zeitlang eine Galerie zusammen mit Günter Bruno Fuchs, die Seelenverwandtschaft ist unverkennbar.

Der Häuserblock entlang der angrenzenden Edinburger Straße ist aus Backstein mit Glattputzelementen, Zwischen jeweils 4 Fenstern gibt es Frauenreliefs, die vermuten lassen, dass der Häuserblock um 1930 entstand, die Darstellungen scheinen das deutsche Frauenbild jener Zeit zu verkörpern. Und tatsächlich - Architekt ist Erich Glas, der 1927 auch die zur Aroser Allee angrenzende Siedlung Schillerhof errichtet hat (4). An der Edinburger Straße gibt es noch eine historische Rarität: die erste für den Automobilbetrieb geplante Feuerwache Berlins, sie wurde 1910 eröffnet und ist noch heute in Betrieb.

Zum Abschluss der langen Wanderung ein gutes Essen. Bei "Good Time" in der Chausseestraße 1 kann man das wörtlich nehmen, wir sind heute wieder einmal thailändisch verwöhnt worden. In Neuseeland war ich einmal in einem modern eingerichteten thailändischen Lokal, die Wandfarben waren Petrol und Orange. Im Good Time sind die Farben gebrochen, aber aus ähnlichen Grundfarben hervorgegangen, mehrere klassische Säulen verbinden den Fußboden mit der Decke. Es ist etwas laut hier, aber die selbstverständliche Freundlichkeit der Bedienung und das (fast) vor unseren Augen zubereitete Essen lässt uns das vergessen.

-------------------------------
Ein weiterer Besuch im Schillerpark: Neue Lebensinhalte erzeugen neue Lebensformen

-------------------------------
(1) Mehr über den Gendarmenmarkt: Gendarmenmarkt
(2) Mehr über Reinhold Begas: Begas, Reinhold
(3) Mehr über den Preußenpark: Preußenpark, Olivaer Platz
(4) Siedlung Schillerhof: Eis in Scheiben und in Blöcken

(Textversion vom 25. Mai 2013, Bilder vom 1. September 2014))


Graffitifreie Zone
Theaterkulisse oder Verkehrsbauten?